SportLED: Neue, erfahrene Vertriebler und maßgeschneiderte LED Angebote!

 

SportLED, einer der größten LED-Dienstleister in Europa, expandiert in Deutschland. In Ergänzung zu Jörg Ullmann, der seit Januar 2016 die Geschäfte in Deutschland verantwortet, engagieren sich ab sofort Jörg Sitte und Christian Schmidt insbesondere in Vertriebs- und Marketing-themen. SportLED dokumentiert damit seine Wachstumsambitionen.

 

Jörg Sitte, bis zur letzten Saison im Vorstand des Halleschen FC sowie im „Arbeitskreis Marketing 3. Liga“ beim DFB aktiv, wird dabei die Akquise von Vereinen und neuen Projekten in Nord- und Mitteldeutschland führen. Christian Schmidt, vormals in leitender Funktion einer Vermarktungsagentur, zuständig für die Bundesliga Clubs MSV Duisburg und TUS Koblenz, nutzt seine Kontakte in Nordrhein-Westfalen und verantwortet die Vertriebsregion West.

 

Neben der neu aufgestellten Sales Unit wird SportLED auch mit innovativen Angeboten auf aktuelle und potentielle Kunden zugehen. Erstmalig offeriert der LED Dienstleister spieltagbezogene Kooperationen. Somit können an LED-Systemen interessierte Vereine von den flexiblen Vertragslaufzeiten profitieren und sich in die Thematik LED Werbung einarbeiten, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen. SportLED unterstützt die Clubs dabei vor allem in den Bereichen Vermarktung und Umstellung auf LED Werbebanden-Systeme.

 

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Partnern und die Platzierung der innovativen SportLED-Produkte in Deutschland. Ich bin ferner davon überzeugt, dass der Wachstumskurs der SportLED konsequent weiter erfolgreich fortgesetzt wird“, meint hierzu Rob Been als deren Inhaber.